Baden bei Wien

An die Arbeit von 1898 des kaiserl. Rates Josef Nentwich „Numismatische Topographie von Niederösterreich“ anknüpfend, wurde von W. Perko ein Corpuswerk der Gepräge Badens geschaffen. 1995 erschien unter der ISBN 3-900-59303-6 der erste, vollillustrierte Band „Medaillen, Plaketten, Abzeichen und Marken der Stadt Baden bei Wien“.

Es wurden Gepräge von 1714 bis 1995 mit 560 Nummern erfaßt. Im Jahr 1998 erschien ein Fortsetzungsband mit dem gleichen Titel und dem Zusatz „Nachtrag zur Ausgabe 1995“ mit der Beschreibung und Abbildungen von weiteren 100 Nummern. Für 2003 ist ein weiterer Ergänzungskatalog geplant, für den schon Vorarbeiten geleistet wurden.

Zu dem Fundus im städtischen Rollett-Museum in Baden wurde die relativ große Sammlung des Autors einverleibt, sodass sich behaupten läßt, dass dort die umfangreichte Badensammlung liegt.

 

 

baden-a

baden-b

Österreichische Numismatische Gesellschaft © 2014 Frontier Theme